Flüssiggas in der Energiewende

Moderne und emissionsarme Flüssiggas-Anwendungen können einen wichtigen Beitrag dazu leisten, die aktuellen politischen Herausforderungen im Klimaschutz und bei der Luftreinhaltung zu bewältigen. Mit Flüssiggas sind bereits kurzfristig messbare Erfolge bei der Reduktion von CO2- und Schadstoffemissionen möglich. Diese Chancen gilt es im Zuge der Energiewende besser zu nutzen – insbesondere in Anwendungsbereichen, für die eine Elektrifizierung kurz- und mittelfristig keine wirtschaftliche Alternative ist. Nach Ansicht des Deutschen Verbandes Flüssiggas bleibt mit Flüssiggas nicht nur die Versorgungssicherheit gewährleistet. Mit der Integration dieses Energieträgers in die Energiewende ist die Chance verbunden, den Umbau des Energiesystems sozial verträglich gestalten zu können.


Mehr Hintergründe im Positionspapier Die Energiewende mit modernen Flüssiggas-Anwendungen gestalten.