05. August 2015

Emissionen senken mit Autogas – Deutscher Verband Flüssiggas zu den Umweltdaten 2015

Berlin, 5. August 2015. „Der Alternativkraftstoff Autogas kann dazu beitragen, die Emissionen im Verkehrssektor weiter abzusenken“, kommentiert Rainer Scharr, Vorsitzender des Deutschen Verbandes Flüssiggas die Veröffentlichung der „Daten zur Umwelt 2015“ des Umweltbundesamtes (UBA). Das UBA sieht vor allem beim Straßenverkehr Handlungsbedarf: Nur der Verkehrssektor habe den CO2-Ausstoß seit 1990 nicht mindern können. Die Emissionen durch Verkehr seien sogar bis 2014 um 0,6 Prozent gestiegen. Laut der Berechnungen des UBA verursache der Verkehr derzeit rund 18 Prozent der Treibhausgasemissionen in Deutschland.

Fahrzeuge mit Autogas leisten einen deutlichen Beitrag zur Verringerung von Emissionen: Der CO2-Ausstoß von Autogas ist in der Gesamtbetrachtung – von der Bereitstellung bis zur Verbrennung – um etwa 20 Prozent geringer als bei Benzin. Autogas verbrennt außerdem mit verringerten Feinstaub- und Stickstoffdioxidwerten. Im Vergleich zum Benzin-Direkteinspritzer kann durch die Verwendung von Autogas die Partikelmasse und die Partikelanzahl von Feinstaub um 74 Prozent beziehungsweise knapp 99 Prozent reduziert werden.

„Wenn die Bundesregierung schnell die klimaschädlichen Auswirkungen des Straßenverkehrs verringern will, dann sollten emissionsarme Kraftstoffe wie Autogas stärker gefördert werden“, so Scharr weiter. Ein wichtiges Signal sei daher die schnelle Verlängerung des Steuervorteils für Autogas.

Autogas ist der Alternativkraftstoff Nr. 1 in Deutschland und belegt etwa 70 Prozent des Marktes alternativer Antriebe. Alternative Antriebe stellen insgesamt 1,6 Prozent des PKW-Bestands in Deutschland. Im Schwerlastverkehr kann Autogas in Kombination mit Diesel eingesetzt werden und im Dual-Fuel-Betrieb als schadstoffarmer Kraftstoff CO2-Emissionen verringern sowie die lokale Luftqualität verbessern.

Die Infrastruktur für Autogas ist im Gegensatz zu anderen alternativen Antrieben flächendeckend ausgebaut: Mit bundesweit über 6.900 Tankstellen kann an fast jeder zweiten Tankstelle Autogas getankt werden.

Energieträger Flüssiggas:

Flüssiggas (LPG) besteht aus Propan, Butan und deren Gemischen und wird unter geringem Druck flüssig. Der Energieträger verbrennt CO2-reduziert sowie schadstoffarm. Flüssiggas wird als Kraftstoff, für Heiz- und Kühlzwecke, im Freizeitbereich und in der Industrie eingesetzt. Als Kraftstoff verwendet wird Flüssiggas Autogas genannt.

zurück zur Listenansicht